Dienstag, 30. Juni 2015

Martin Münch :: Werkverzeichnis


Werkverzeichnis Martin Münch

50      Quintett für Violine, Viola, Violoncello, Kontrabaß und Klavier (2011)
49c     Deux Mélodies légères f. Kl. (2010)
49b     Sterl-Impressionen f. Klavier (2011)
49a     2° Rhapsodie f. Klarinette und Gitarre
49/4-6 Sonatina Italiana Klavier 4-hdg.
49     Suite antique für Klavier (2010)
48a   Valses nobles für Klavier (2015)
48     Valses sentimentales f. Klavier (2009)
47a   Méditation-Fantaisie für Klavier
47     Méditations sérieuses f. Klavier (2010)
46     Feuerwerk-Ouvertüre f. gr. Orch. (2008)
45     Scherzo tristanesque f. Klavier (2007)
44     Deux Capriccios für 2 Violinen und Klavier (2007)
43     Gedenkstein für 180 Millionen Terroropfer von Faschismus (...) u. Islam (2006)
42     Trio f. 2 Saxophone und Klavier (2007)
41a-2 Melodia cominciata f. Kl.(2008)
41a-1 Etude romantique f. Kl. (2006)
41     Cellosonatine für Cello solo (2006)
40     2. Konzert für Klavier und Orchester (2004)
39c    Fuga a 16 voci (melodramino)
39b    Capriccio breve (2005)
39a    Stummfilm-Liveimprovisation
39   ImproVisions für Klavier (2002)
38   Akkordeontrio für 3 Akkordeon und Bassakordeon (2002)
37a Trauermarsch in mem. Peter Döme
37   Verbotene Trauermärsche (2001/03)
    I 16600 vergeblich begehrte Frauen
    II - VI (2003)
36 Sonate für Klavier zu 6 Händen (2001/03)
35C „Omaggi" -  Suite für Klavier
    1 Hochzeitsmelodie (2000)
    2 Vocalise (03) 3 Tango de boda (04)
    4 Festwalzer (05) 5 Festivaltango (05)
    6. Choral mystique 7. Souvenir (05)
35B Sekunden-Etüde für Klavier
35A „Suite de fortune" pour Herta
    1 Romanze (02), 2 Nostalgia (02)
    3 Pièce romantique de Salon (03)
    4 Petite Valse (03), 5 Bienvenue (04)
    6 Pièce romantique (04)
    7 Prélude solenelle (05)
35 Souvenir d'en France piano à 4 mains
34 Lieder für Sopran und Klavier
    I  Der Künstler (Oscar Wilde, '99)
    II Neckarstimmungen (Hölderlin, 05)
33    Sonate für Violine und Klavier „Swann-Sonate" nach Proust (2000)
32A    12 Kinderlieder für Klavier
32    Märchen und Arabesken - 12 Jugendstücke für Klavier (1997)
31    Sonate für Cello und Klavier (1996)
30     Bläserquintett (1995)
29     Klaviersonate Nr. 4 (1995/96)
28    Sonate für Trompete u. Klavier (1994)
27    Katharsis - Klavierimprovisationen
26    Träume.Tschaikowsky.Schlaf Bühnenmusik für Violine & Tonband
25    Zwei Orchesterstücke: Fanal (1993) - Mouvement (1998)
24    "Klangbilder" - Naturtontrio  für Violine, Cello und naturtönig umgestimmtes Spinett (10 Sätze)
23    2. Streichquartett: „3 imagines de la alma"
22    Klaviertrio für Violine, Violoncello, Klavier (1992)
21    Quintett für 4 Saxophone und Klavier (1991)
20    Kammersymphonie (1991) für 9 Bläser, Kontrabaß und Klavier
19    Neun Szenen
    I    Lugubre für Bratsche & Klavier
    II    Moritat für Klarinette & Xylofon
    III    Elegie für Kontrabaß allein
    IV    "Rundungen" für 4 Solisten Choreographie von Klaus Holz
    V    "Gatte le choque" - Tanzszene für Klavier und 2 Tänzer (1991)
    VI    "Kontrasterdabweichungen"  Stück f. 5 Solisten & 1 Darsteller Choreographie von Klaus Holz
    VII    "Nachtrag" Stück f. 5 Solisten & 2 Darsteller    Choreographie von Klaus Holz
    VIII    "Kleine Fabel" (Kafka, 1998) Konzert für Cello und kl. Orch.
    IX Passe für 4 Schlagzeuger (1998)
18    Suite de Salon
    I    Romanze für Salonquartett
    II    "Gewalt im Fernsehn - Chanson für Kontra-Alt und Klavier
    III    Cavatine für Oboe und Klavier
    IV    Hora Româna für Violine &Klavier
    V    Tarantella für Cembalo
    VI    Csárdas für Violine und Klavier
    VII    Der Schüler (Wilde) - Chanson
17    Zwei Quartette
    I    1. Streichquartett (1987)
    II    "Talg" für 4 Kontrabässe (1988)
16    Studien
    I    Passacaglia und Interludium für 6 Holzblöcke (1986)
    II    Cuatro Recuerdos für Klarinette solo (1986)
    III    "Spalt" für Kontrabaß (1987)
    IV    "Deich" für 2 Klaviere im Vierteltonabstand (1987)
    V    "Klangkatalog" für 11 Streichinstrumente und Klavier im Naturtonsystem (1989)
    VI    Passacaglia - Studie für 18 Instrumente
    VII    „Linderung" Fragment für Chor
15    Drei Kammermusikstücke
    I    "Vacaciones putrefactas" für 14 Solostreicher (1983)
    II    Gast/- für Flöte und Harmonium (1984)
    III    Unterwanderung II für Blockflöte (1984)
    IV Vier Fragmente
14    „Poeme lascif" für großes Orchester (1981-1984)
13A Sechs Fragmente
13    Sieben Capriccios für Klavier
    I    (1978) - II    (1981) - III     (1982)
    IV    (1983) - V    (1984) - VI (1985)
    VII    Capriccio da Requiem (1985)
12    "Pater noster" für Sprecher, Soli, Chor und Orchester (1983)
11    Romantische Klavierstücke
    I    Mazurka (1984)
    II    Orpheus (1985)
    III    Melodie (1985)
    IV    Poeme (1986)
    V    Ballade Des-Dur (1985)
10    Drei Milieustudien
    I    "Die Entkultivierung der Orgel" für Orgel, Bläser, Treter (1982)
    II    "Canto sevillano" für Tenor, Kastagnetten & Klavier (1984)
    III    „Die Seligkeit" für 5-stimmigen Chor (1982)
9    Sechs Etüden für Klavier
    I    2 Etudes anachroniques (1981)
    II    4 Etudes scriabinesques (1982)
8    Fünf Kammermusikstücke
    I    Drei kleine Charakterstücke für Klavier zu 4 Händen (1981)
    II    Sextett (Sonate) für Flöte, Fagott und Streichquartett (1981)
    III    Zwei Mysticisen für Horn und Klavier (& Cembalo) (1981/82)
    IV    "Das Leiden in einer anderen Welt" für Cello & Klavier (1981)
    V    "Anfall" für Violine und Klavier (1982)
7    Sinfonietta für 5 Blasinstrumente und Streichorchester (1980)
6    Drei Klaviersonaten
    I    Sonate (1976)
    II    "Kampf um den Stil" (1978)
    III    "Ein Traum vom unerfüllten        Leben" (1980)
5    Drei Orchesterstücke
    I    Rhapsodie für Klarinette und    Orchester (1978)
    II    Elegie (1978)
    III    Symphonisches Fragment (1978)
4a+b Fragmente u. Choralvorspiele
4    Sieben Klavierstücke
    I    Fast ein Marsch (1977)
    II    Prelude a-moll (1977)
    III    Invention im Bachstil (1980)
    IV    Musikalischer Kalender (1981)
    V    Nikolauslied-Variation (1982)
    VI    Prélude-Etude (1977-80)
3    1. Konzert für Klavier und Orchester (1977)
2A „Die Liebe" - Duett
2    Sechs Kammermusikstücke
    I    Streichquartettsatz G-Dur (76)
    II    Sonatensatz für Trompete, Fagott und Klavier (1976)
    III     Rhapsodie für Klarinette und Klavier (1977)
    IV    Nonett für Bläser (1977)
    V    „Flargol" für Flöte und Klavier (1978)
    VI    Metamorphosen für Posaune (1979)
1    Elf Klavierstücke (1976-1980)
0    Klavierstücke der Kindheit (1970-1975)





Montag, 29. Juni 2015

Martin Münch :: Noten Edition Prometheus


Noten in der Edition Prometheus

Martin Münch - Notenausgaben
Kinderlieder op. 32a, 12 kleine Klavierstücke für Kinder von 8 bis 12 Jahren
Narziß - Der Schüler, Chanson nach Oscar Wilde für Kontraalt und Klavier
Etüden für Klavier op 9: 4 Etudes scriabinesques - 2 Etudes anachroniques
Rhapsodie für Klarinette und Klavier op. 2/3
Mouvement op. 25/2 für großes Orchester
4. Klaviersonate op. 29
Drei kleine Stücke für Klavier zu vier Händen op. 8/1
Romantische Klavierstücke op. 11 für Klavier solo

Martin Münch - demnächst geplante Notenausgaben
Märchen und Arabesken, 12 Klavierstücke für Jugendliche op. 32
Zwei Mysticisen für Horn und Klavier op. 8/3
Sonate für Trompete und Klavier op. 28
Suite de Salon op. 18
7 Capriccios op. 13

Martin Münch - Bearbeitungen
Alexander Skrjabin: Poeme satanique für Violine, Cello, Klarinette, Horn und Klavier
Alexander Skrjabin: Prelude und 2 Mazurken für Violine und Klavier (Cello/ Baß obligat)
Alexander Skrjabin: 2 Preludes aus op. 74 für zwei Klaviere im Vierteltonabstand
Alexander Skrjabin: 2 Preludes aus op. 11 für Quartett
Anton Bruckner: 1. Symphonie c-moll (1. Satz) für Violine, Kontrabaß und Klavier
Claude Debussy: En bateau für Violine und Klavier (Cello/ Baß obligat)
Richard Wagner: Einzug der Gäste für Posaunenquartett und Klavier obligat
Max Reger: Scherzo F-Dur für Violine, Cello, Klarinette, Horn und Klavier

Martin Münch - Noten im PDF-Format
Streichquartettsatz G-Dur op. 2/1
Elegie für Orchester op. 5/2
Symphonisches Fragment für großes Orchester op. 5/3
Canto sevillano für Tenor, Castagnetten und Klavier op. 10/2
Poeme lascif für großes Orchester op. 14
Gast/- für Flöte und Harmonium op. 15/2
Unterwanderung II für Blockflöte op. 15/3
Sechs Studien für Ensemble op. 16
Suite de Salon für verschiedene Melodieinstrumente und Klavier op. 18
Lugubre für Bratsche und Klavier op. 19/1
Moritat für Klarinette und Xylophon op. 19/2
Elegie für Kontrabaß op. 19/3
Suite für vier Schlagzeuger op. 19/9
Gatte le choque op.. 19/5 für Klavier
Kammersymphonie op. 20
Saxophonquintett op. 21
Klaviertrio op. 22
2. Streichquartett op. 23
Klangbilder - Naturtontrio op. 24
Fanal für großes Orchester op. 25/1
Bläserquintett op. 30
Sonate für Violoncello und Klavier op. 31
Der Künstler, Lied für Sopran und Klavier op. 34
Sonate für Violine und Klavier op. 35
Sonate für Klavier zu sechs Händen op. 36
Sechs verbotene Trauermärsche op. 37
Scherzo tristanesque op. 45
Feuerwerk-Ouvertüre op. 46 (Klavierversion)
Meditations sérieuses op. 47
Valses sentimentales op. 48
Suite antique op. 49

Martin Münch - unveröffentlichte Werke (Manuskripte)
Elf Klavierstücke op. 1
Kammermusikstücke op. 2/2 und 2/4-6
Konzert für Klavier und kleines Orchester op. 3
Sechs Klavierstücke op. 4
Drei Klaviersonaten op. 6
Sinfonietta op. 7
Kammermusikstücke op. 8/2 und 8/4-5
Milieustudie op, 10/1
Pater noster op. 12
Vacaciones putrefactas op. 15/1
Streichquartett op. 17/1
Kontrabaßquartett op. 17/2
Szenen op. 19/4 und 19/6-8



Sonntag, 28. Juni 2015

Martin Münch :: Diskographie :: Edition Prometheus


Diskographie Martin Münch
Edition Prometheus und andere Labels


Neu - nouveauté - new - nuovo - nuevo !

Jugendwerke
Martin Münch: Stücke op. 4, 6/1, 9 und 11
Laura Cozzolino, Klavier
PMT 1037
2015


Novembertango
Udo Madaus: Stücke
Martin Münch, Klavier
PMT 1038
2014



Arabesques
Martin Münch: 2. Sonate, Stücke op. 32,  37, 49b
Laurent Wagschal, Klavier
PMT 1036 -  ACD 6147
2013


Suite Antique
Martin Münch: 4. Sonate, Stücke op. 45-49
Emanuele Delucchi, Klavier
PMT 1034
2011

Iberischer Klangzauber
Improvisations
Dorothea von Albrecht, Violoncello - Martin Münch, Klavier
KW 20040
2009

ImproVisions
Musique de méditation
Martin Münch, Klavier
PMT 1021
2008

Musik im Fluss
Neckar-Musikfestival :: Konzert-Querschnitt
Luisa Fanti, Martin Münch u.a., Klavier
PMT-NMF3
2007

Drive In
Improvisations
Dorothea von Albrecht, Violoncello - Martin Münch, Klavier
A 96200
2004

barbaro cantabile
Französische Klaviermusik zu vier Händen: Bizet, Debussy, Schmitt
Jérôme Bloch und Martin Münch, Klavier
PMT 1015
2001

Heinz Werner Zimmermann: Symphonia sacra
Württembergische Philharmonie Reutlingen, Motettenchor Pforzheim, Solisten, Leitung: Rolf Schweizer
Martin Münch, Klavier
CAD 800909
2000

Luxe, calme et volupté
Martin Münch: Sonate für Violoncello und Klavier (u.a.)
Dorothea von Albrecht, Violoncello und Christine Olbrich, Klavier
DACO 103
2000

Das gibt's nur einmal
Neue Salonmusik-Rezepte
Trio con brio Heidelberg:
Joachim Romeis, Violine - Martin Bärenz, Kontrabaß - Martin Münch, Klavier
PV 00008
2000

Katharsis
3 Improvisationen
Martin Münch, Klavier
PMT 1001
1996





Die Broschüre des Neckar-Musikfestivals 2015
"Russische Trilogie"
kann auch online gelesen und heruntergeladen werden:

pdf-Datei

Weitere biographische Details

Martin Münch
in Stichworten

Konzerte und Aufführungen (Auswahl)
• Paris Cité Universitaire, Eglise St. Merri, Montparnasse
• St. Petersburg Philharmonie
• Salzburg Mozarteum, Graz Palais Erfurt, Klagenfurt Konservatorium
• München Gasteig, Heidelberg Stadthalle, Theater Heilbronn
• Florenz Institut Francais, Catania Palazzo Biscari
• Madrid Ateneo, Barcelona Caja de Ahorros, Sevilla Expo '92 (dt. Pavillon)
• Sofia Staatlicher Fernseh-Sendesaal
• Budapest Bartok-Haus
• Belgrad Justizpalast
• Warschau Kulturzentrum Praga
• New York Deutsches Generalkonsulat
• Buenos Aires Teatro Colón, Museo de bellas artes
• Montevideo Deutsche Botschaft
• Rio de Janeiro Maison de France, Porto Alegre Conservatorio

Zusammenarbeit mit Orchestern
• Rheinland-Pfälzische Philharmonie, 2012
• Philharmonisches Orchester Hermannstadt (Rumänien), 2010
• Philharmonisches Orchester Bacâu (Rumänien), 2004. 2008, 2010
• Toskanische Philharmonie Grosseto (Italien), 2009
• Berliner Symphoniker, 2009
• Württembergische Philharmonie Reutlingen, 2000

Preise
• Darmstadt Rachmaninoff-Wettbewerb 2013, 2. Preis "Studio Rachmaninovesco"
• Berlin Pyromusikale 2009, 1. Preis "Feuerwerk-Ouvertüre" (uraufgeführt durch die Berliner Symphoniker)

Donnerstag, 25. Juni 2015

ERINNERUNG :: Fr. 26.6. Schloss Liebenstein Renaissancekapelle 20 Uhr :: SAXOPHON und ORGEL :: Romantic meets Jazz :: Konzertinfos Neckar-Musikfestival 9

Liebe Freunde des Neckar-Musikfestivals,

erleben Sie das nächste Konzert des Neckar-Musikfestivals
in der bezaubernden Renaissance-Kapelle auf Schloss Liebenstein
mit der ungewöhnlichen Besetzung SAXOPHON und ORGEL:

Fr. 26. Juni 2015, Schloß Liebenstein, Kapelle 20 Uhr
ROMANTIC MEETS JAZZ
Chopin, Sinatra, Glasunow, Jobim, Skrjabin, Strayhorn, Münch
Jens Hunstein, Saxophon – Martin Münch, Orgel (N)

Im Zentrum steht, neben Jazz-Standards wie „Take the A-Train", „Girl from Ipanema" oder „My way"
das SAXOPHONKONZERT (1934) von Alexander Glasunow, das bedeutendste klassisch-romantische Werk für das Saxophon.

Das Konzert wird organisiert von piano international eV, gefördert von der Bürgerstiftung/Gemeinde Neckarwestheim
in Zusammenarbeit mit dem Hotel Schloss Liebenstein.

Der Eintritt beträgt im VVK 12 Euro, an der Abendkasse 15 Euro, mit PianoCard frei.
Fotos und nähere Infos zu Programm, Interpreten, Konzeption und unseren Partnern im anliegenden PDF.

Online-Vorverkauf
Bestellen Sie einfach, sicher und bequem
Karten auf www.neckar-musikfestival.de
oder über RESERVIX

Direct-Link:
http://www.reservix.de/off/login_check.php?id=c6ec16e8cf3cd5077514ebef590a1f763d4616b372ef8900411779bf6bedf213&vID=13106

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen auf Schloss Liebenstein.

Mit besten musikalischen Grüßen

Martin Münch

Komponist und Pianist
Festivalleiter Neckar-Musikfestival
www.neckar-musikfestival.de
www.martin-muench.de

- - -

Neckar-Musikfestival
Eintrittspreise: Normalpreis Vorverkauf 12 Euro / erm. 8 Euro, Abendkasse 3 Euro Zuschlag.
Reduzierter Preis: Vorverkauf 7 Euro / erm. 5 Euro, Abendkasse 3 Euro Zuschlag.
Konzerte zum Sonderpreis: Abendkasse und VVK 6 Euro.
Rahmenprogramm und Partnerkonzerte eigene Preise.
Concertino Weinsberg Eintritt frei.
PianoCard (Abo für das Hauptprogramm für Mitglieder im NMF-Förderverein): 50 Euro
Infos: www.neckar-musikfestival.de
Änderungen vorbehalten


Wir danken unseren oben genannten Partnern und unseren Förderern 2015:

pbb Stiftung für Kunst und Wissenschaft

Volksbank Kraichgau - Volksbank Heilbronn - Raiffeisenbank Elztal
Istituto Italiano di Cultura Stuttgart
Alexander Glasunow Stiftung München

Stiftung Landesbank Baden-Württemberg
Regierungspräsidiuum Karlsruhe
Rudolf Jung - Siegelsbach

Peter van Bodegom - Heidelberg
Georg Seyfarth, Heidelberg - Manuela Janicki, Karlsruhe - Dietrich Haag, Heidelberg

sowie allen weiteren Förderern und Partnern,
über die Sie sich im anliegenden PDF und auf unserer Homepage
gerne informieren können.

Das Team des Neckar-Musikfestivals 2015:
Martin Münch (VisdP),
Herta Neulist,
Walter Tydecks, Liane Opitz,
Marleen Splettstößer, Nicolai Jahn

Rahmenprogramm:
Heidelberg: Dorothea von Albrecht
Mannheim: Hans-Karsten Raecke
Sandhausen: Johannes Merkle

Montag, 22. Juni 2015

ERINNERUNG :: Di. 23.6. Concertino Weinsberg 20h Liederabend :: Mi. 24.6. Schloss Dallau 19:30h Klavierabend :: Konzertinfos Neckar-Musikfestival 9

Liebe Freunde des Neckar-Musikfestivals,

erleben Sie die beiden nächsten Konzerte des Neckar-Musikfestivals
zum Sommerbeginn in Weinsberg und Dallau.

Di. 23. Juni 2015, Klinikum am Weissenhof Weinsberg, Jugendstil-Festsaal 20 Uhr
LIEDERABEND
Bizet, Rachmaninow, Gounod, Massenet, Skrjabin u.a.
Sylvie Nicephor, Sopran - Vesna Vukotic, Klavier (F)

Di. 24. Juni, Schloss Dallau, 19:30 Uhr
KLAVIERABEND
Skrjabin (Sonaten 3, 6, 9) und Münch
Martin Münch, Klavier

Die Konzerte werden organisiert von piano international eV in Zusammenarbeit mit dem
Klinikum am Weissenhof, Weinsberg und der Gemeinde Elztal.

Der Eintritt ins Weinsberg ist frei. Der Eintritt in Dallau ist mit PianoCard frei, ansonsten 6 Euro.
Fotos und nähere Infos zu Programm, Interpreten, Konzeption und unseren Förderern in den anliegenden PDFs.

Hinweis: Am 24.6. erklingen von Martin Münch statt der Capriccios die Méditation-Fantaise und
statt den Impéssions méditatives op. 53 die Sonorités méditatives.
Das übrige Programm bleibt unverändert.

Online-Vorverkauf
Bestellen Sie einfach, sicher und bequem
Karten auf www.neckar-musikfestival.de
oder über RESERVIX

Direct-Link:
http://www.reservix.de/off/login_check.php?id=c6ec16e8cf3cd5077514ebef590a1f763d4616b372ef8900411779bf6bedf213&vID=13106

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Jugendstil-Festsaal in Weinsberg und auf Schloss Dallau.

Mit besten musikalischen Grüßen

Martin Münch

Komponist und Pianist
Festivalleiter Neckar-Musikfestival
www.neckar-musikfestival.de
www.martin-muench.de

- - -

Neckar-Musikfestival
Eintrittspreise: Normalpreis Vorverkauf 12 Euro / erm. 8 Euro, Abendkasse 3 Euro Zuschlag.
Reduzierter Preis: Vorverkauf 7 Euro / erm. 5 Euro, Abendkasse 3 Euro Zuschlag.
Konzerte zum Sonderpreis: Abendkasse und VVK 6 Euro.
Rahmenprogramm und Partnerkonzerte eigene Preise.
Concertino Weinsberg Eintritt frei.
PianoCard (Abo für das Hauptprogramm für Mitglieder im NMF-Förderverein): 50 Euro
Infos: www.neckar-musikfestival.de
Änderungen vorbehalten


Wir danken unseren oben genannten Partnern und unseren Förderern 2015:

pbb Stiftung für Kunst und Wissenschaft

Volksbank Kraichgau - Volksbank Heilbronn - Raiffeisenbank Elztal
Istituto Italiano di Cultura Stuttgart
Alexander Glasunow Stiftung München

Stiftung Landesbank Baden-Württemberg
Regierungspräsidiuum Karlsruhe
Rudolf Jung - Siegelsbach

Peter van Bodegom - Heidelberg
Georg Seyfarth, Heidelberg - Manuela Janicki, Karlsruhe - Dietrich Haag, Heidelberg

sowie allen weiteren Förderern und Partnern,
über die Sie sich im anliegenden PDF und auf unserer Homepage
gerne informieren können.

Das Team des Neckar-Musikfestivals 2015:
Martin Münch (VisdP),
Herta Neulist,
Walter Tydecks, Liane Opitz,
Marleen Splettstößer, Nicolai Jahn

Rahmenprogramm:
Heidelberg: Dorothea von Albrecht
Mannheim: Hans-Karsten Raecke
Sandhausen: Johannes Merkle

Sonntag, 14. Juni 2015

ERINNERUNG :: Mo. 15. und Di. 16. Juni Tübingen Universität :: SKRJABIN alle 10 Sonaten und Vortrag :: Konzertinfos Neckar-Musikfestival 9

Liebe Freunde des Neckar-Musikfestivals,

erleben Sie die beiden nächsten Konzerte des Neckar-Musikfestivals
sowie einen Vortrag über den großen Neuerer der drei diesjährigen russischen Jubilare,
den Komponisten, Freigeist und Visionär Alexander SKRJABIN,
erstmals in der geschichtsreichen Universitätsstadt TÜBINGEN:

Mo./Di. 15./16. Juni 2015, Tübingen Universität, Pfleghofsaal, jeweils 19 Uhr
Sternensonate
Alle zehn Skrjabin-Sonaten sowie eigene Werke
Martin Münch, Klavier (S)

Die Konzerte werden organisiert von piano international eV in Zusammenarbeit mit dem
Musikwissenschaftlichen Institut der Universität Tübingen

Der Eintritt ist mit PianoCard an beiden Abenden frei, ansonsten jeweils 6 Euro.
Fotos und nähere Infos zu Programm, Interpreten, Konzeption und unseren Förderern im anliegenden PDF.

Online-Vorverkauf
Bestellen Sie einfach, sicher und bequem
Karten auf www.neckar-musikfestival.de
oder über RESERVIX

Direct-Link:
http://www.reservix.de/off/login_check.php?id=c6ec16e8cf3cd5077514ebef590a1f763d4616b372ef8900411779bf6bedf213&vID=13106

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Tübingen.

Mit besten musikalischen Grüßen

Martin Münch

Komponist und Pianist
Festivalleiter Neckar-Musikfestival
www.neckar-musikfestival.de
www.martin-muench.de

- - -

Neckar-Musikfestival
Eintrittspreise: Normalpreis Vorverkauf 12 Euro / erm. 8 Euro, Abendkasse 3 Euro Zuschlag.
Reduzierter Preis: Vorverkauf 7 Euro / erm. 5 Euro, Abendkasse 3 Euro Zuschlag.
Konzerte zum Sonderpreis: Abendkasse und VVK 6 Euro.
Rahmenprogramm und Partnerkonzerte eigene Preise.
Concertino Weinsberg Eintritt frei.
PianoCard (Abo für das Hauptprogramm für Mitglieder im NMF-Förderverein): 50 Euro
Infos: www.neckar-musikfestival.de
Änderungen vorbehalten


Wir danken unseren oben genannten Partnern und unseren Förderern 2015:

pbb Stiftung für Kunst und Wissenschaft

Volksbank Kraichgau - Volksbank Heilbronn - Raiffeisenbank Elztal
Istituto Italiano di Cultura Stuttgart
Alexander Glasunow Stiftung München

Stiftung Landesbank Baden-Württemberg
Regierungspräsidiuum Karlsruhe
Rudolf Jung - Siegelsbach

Peter van Bodegom - Heidelberg
Georg Seyfarth, Heidelberg - Manuela Janicki, Karlsruhe - Dietrich Haag, Heidelberg

sowie allen weiteren Förderern und Partnern,
über die Sie sich im anliegenden PDF und auf unserer Homepage
gerne informieren können.

Das Team des Neckar-Musikfestivals 2015:
Martin Münch (VisdP),
Herta Neulist,
Walter Tydecks, Liane Opitz,
Marleen Splettstößer, Nicolai Jahn

Rahmenprogramm:
Heidelberg: Dorothea von Albrecht
Mannheim: Hans-Karsten Raecke
Sandhausen: Johannes Merkle

Donnerstag, 11. Juni 2015

MITTEILUNG :: Sieger Publikumspreis Neckar-Musikfestival 2015 :: Feedback neue Homepage :: Infobrief Neckar-Musikfestival 9

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde des Neckar-Musikfestivals,

der diesjährige, mit 500 Euro dotierte Publikumspreis Neckar-Musikfestival 2015 geht
- aufgrund von Stimmengleichheit ex aequo -

an
Ratko Delorko
für seine Komposition „Eistanz" (2009)
und
Rolf Peter Rieger (*1953)
für seine Komposition „Ein Kind beginnt zu träumen" (2008).

Ratko Delorko, in Hamburg geboren, studierte in Düsseldorf, Köln und München. In multimedialen Veranstaltungen stellt er „Die Geschichte des Klaviers" mit Originalinstrumenten vor. Serie „Jazz meets Classic" mit dem Jazzpianisten Christoph Spendel. Hochschullehrer in Frankfurt.

Rolf-Peter Rieger, 1953 in Berlin geboren, ist Diplom-Mathematiker. Er erhielt eine musikalische Ausbildung an der Hildesheimer Musikschule (Klavier, Blockflöte, Violine, Orgel). Er lebt als freischaffender Komponist in Dietzenbach.

Der Recklinghäuser Pianist Rainer Klaas hatte am 26. Mai 2015 auf einer Veranstaltung des Neckar-Musikfestivals im Jugendstil-Festsaal des Klinikums am Weissenhof Weinsberg insgesamt 21 kurze Klavierwerke von am Wettbewerb teilnehmenden Komponisten aus ganz Deutschland sowie zwei Stücke ausser Konkurrenz präsentiert. Bei 9 dieser Stücke handelte es sich um Uraufführungen (s. anliegendes PDF). Das Publikum kürte den/die Sieger indem jeweils genau drei Favoriten angekreuzt wurden, etwa 80 Personen nahmen am Konzert teil. Die Konzert-Kritik aus der Heilbronner Stimme ist online unter http://www.klavierwoche.de/nmf/Rezensionen/HeilbronnerStimme/HST%2030-05-2015.pdf abrufbar.

Freitag, 5. Juni 2015

ERINNERUNG :: Fr. 5.6. 19h30 Schloss Horneck Gundelsheim :: So. 7.6. 11 Uhr Rechberghausen :: So. 7.6. Bad Wimpfen Altes Spital 19h30 :: Konzertinfos Neckar-Musikfestival 9

Liebe Freunde des Neckar-Musikfestivals,

erleben Sie die drei nächsten Konzerte des Neckar-Musikfestivals
in der malerischen Kulisse von Schloss Horneck Gundelsheim und,
nach einem Ausflug nach Rechberghausen, in den 500 Jahre alten
historischen Gemäuern des Alten Spitals in Bad Wimpfen:

Fr. 5. Juni 2015, Schloß Horneck Gundelsheim, 19:30 Uhr
Klavierabend
Scarlatti, Mozart, Beethoven
Roberto Issoglio (Turin), Klavier (N)

So. 7. Juni 2015, Rechberghausen Ochsensaal 11 Uhr
Best of Classics - Aus der Alten und der Neuen Welt
Gershwin, Strauß, Tschaikowsky, Lehar, Zarah Leander, Marlene Dietrich, Comedian harmonists u.a.
Trio Con Brio Heidelberg (R) - Partnerkonzert

So. 7. Juni 2015, Altes Spital Bad Wimpfen, 19:30 Uhr
Russland-Deutschland-Frankreich
Debussy, Petite Suite, Ravel, Skrjabin 3. Sinfonie und Münch
Jérôme Bloch (Paris) und Martin Münch (Heidelberg), Klavier (W)

Die Konzerte werden organisiert von piano international eV in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt Bad Wimpfen, der Gemeinde Rechberghausen, der Stadt Gundelsheim und Kulturetta Gundelsheim.
Der Eintritt ist mit PianoCard an beiden Abenden frei, bei der Matinee ermäßigt.
Fotos und nähere Infos zu Programm, Interpreten, Konzeption und unseren Förderern in den anliegenden PDFs.

Online-Vorverkauf
Bestellen Sie einfach, sicher und bequem
Karten auf www.neckar-musikfestival.de
oder über RESERVIX

Direct-Link:
http://www.reservix.de/off/login_check.php?id=c6ec16e8cf3cd5077514ebef590a1f763d4616b372ef8900411779bf6bedf213&vID=13106

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen auf Burg Steinsberg.

Mit besten musikalischen Grüßen

Martin Münch

Komponist und Pianist
Festivalleiter Neckar-Musikfestival
www.neckar-musikfestival.de
www.martin-muench.de

- - -

Neckar-Musikfestival
Eintrittspreise: Normalpreis Vorverkauf 12 Euro / erm. 8 Euro, Abendkasse 3 Euro Zuschlag.
Reduzierter Preis: Vorverkauf 7 Euro / erm. 5 Euro, Abendkasse 3 Euro Zuschlag.
Konzerte zum Sonderpreis: Abendkasse und VVK 6 Euro.
Rahmenprogramm und Partnerkonzerte eigene Preise.
Concertino Weinsberg Eintritt frei.
PianoCard (Abo für das Hauptprogramm für Mitglieder im NMF-Förderverein): 50 Euro
Infos: www.neckar-musikfestival.de
Änderungen vorbehalten


Wir danken unseren oben genannten Partnern und unseren Förderern 2015:

pbb Stiftung für Kunst und Wissenschaft

Volksbank Kraichgau - Volksbank Heilbronn - Raiffeisenbank Elztal
Istituto Italiano di Cultura Stuttgart
Alexander Glasunow Stiftung München

Stiftung Landesbank Baden-Württemberg
Rudolf Jung - Siegelsbach

Peter van Bodegom - Heidelberg
Georg Seyfarth, Heidelberg - Manuela Janicki, Karlsruhe - Dietrich Haag, Heidelberg

sowie allen weiteren Förderern und Partnern,
über die Sie sich im anliegenden PDF und auf unserer Homepage
gerne informieren können.

Das Team des Neckar-Musikfestivals 2015:
Martin Münch (VisdP),
Herta Neulist,
Walter Tydecks, Liane Opitz,
Marleen Splettstößer, Nicolai Jahn

Rahmenprogramm:
Heidelberg: Dorothea von Albrecht
Mannheim: Hans-Karsten Raecke
Sandhausen: Johannes Merkle

Mittwoch, 3. Juni 2015

ERINNERUNG :: Mi. 3.6. 20h Heilbronn Kulturschmiede :: Mozart-Tschaikowsky-Münch :: Do. 4.6. Heidelberg Augustinum 19h30 :: Der frühe Skrjabin :: Konzertinfos Neckarfestival 9

Liebe Freunde des Neckar-Musikfestivals,

erleben Sie die beiden nächsten Klavierabende mit Martin Münch in Heidelberg und Heilbronn:

Mi. 3. Juni 2015, Kulturschmiede Heilbronn-Neckargartach, 20 Uhr
* Mozart-Münch-Tschaikowsky *
Polonaisen, Walzer, Ballette und eigene Werke
Martin Münch, Klavier (E)

Do. 4. Juni 2015, Heidelberg Augustinum 19:30 Uhr
* Der frühe Skrjabin *
Sonaten Nr. 1-3, Etüden op. 8, Préludes aus op. 11, Fantasie op. 28
Martin Münch, Klavier (A)

Die Konzerte werden organisiert von piano international eV in Zusammenarbeit mit dem Augustinum Heidelberg - gefördert vom Kulturamt Heidelberg - und der Kulturschmiede Neckargartach.
Der Eintritt beträgt in Heilbronn Sonderpreis 6 €, in Heidelberg 10 €, mit PianoCard an beiden Abenden frei.
Fotos und nähere Infos zu Programm, Interpreten und unseren Förderern in den anliegenden PDFs.

Online-Vorverkauf
Bestellen Sie einfach, sicher und bequem
Karten auf www.neckar-musikfestival.de
oder über RESERVIX

Direct-Link:
http://www.reservix.de/off/login_check.php?id=c6ec16e8cf3cd5077514ebef590a1f763d4616b372ef8900411779bf6bedf213&vID=13106

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen auf Burg Steinsberg.

Mit besten musikalischen Grüßen

Martin Münch

Komponist und Pianist
Festivalleiter Neckar-Musikfestival
www.neckar-musikfestival.de
www.martin-muench.de

- - -

Neckar-Musikfestival
Eintrittspreise: Normalpreis Vorverkauf 12 Euro / erm. 8 Euro, Abendkasse 3 Euro Zuschlag.
Reduzierter Preis: Vorverkauf 7 Euro / erm. 5 Euro, Abendkasse 3 Euro Zuschlag.
Konzerte zum Sonderpreis: Abendkasse und VVK 6 Euro.
Rahmenprogramm und Partnerkonzerte eigene Preise.
Concertino Weinsberg Eintritt frei.
PianoCard (Abo für das Hauptprogramm für Mitglieder im NMF-Förderverein): 50 Euro
Infos: www.neckar-musikfestival.de
Änderungen vorbehalten


Wir danken unseren oben genannten Partnern und unseren Förderern 2015:

pbb Stiftung für Kunst und Wissenschaft

Volksbank Kraichgau - Volksbank Heilbronn - Raiffeisenbank Elztal
Istituto Italiano di Cultura Stuttgart
Alexander Glasunow Stiftung München

Stiftung Landesbank Baden-Württemberg
Rudolf Jung - Siegelsbach

Peter van Bodegom - Heidelberg
Georg Seyfarth, Heidelberg - Manuela Janicki, Karlsruhe - Dietrich Haag, Heidelberg

sowie allen weiteren Förderern und Partnern,
über die Sie sich im anliegenden PDF und auf unserer Homepage
gerne informieren können.

Das Team des Neckar-Musikfestivals 2015:
Martin Münch (VisdP),
Herta Neulist,
Walter Tydecks, Liane Opitz,
Marleen Splettstößer, Nicolai Jahn

Rahmenprogramm:
Heidelberg: Dorothea von Albrecht
Mannheim: Hans-Karsten Raecke
Sandhausen: Johannes Merkle

Dienstag, 2. Juni 2015

Vorschau Neckar-Musikfestival in 10 Orten Juni-Juli 2015 :: Neue Homepage :: Umfrage mit VERLOSUNG von Freikarten :: Infobrief Neckar-Musikfestival 9

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde des Neckar-Musikfestivals,

lesen Sie im heutigen Newsletter die folgenden Informationen:

• Neue Homepage Neckar-Musikfestival: Umfrage mit Verlosung
• Termine Neckar-Musikfestival Juni und Juli 2015
• Ticket-Vorverkauf bei RESERVIX
• Wollen Sie nicht lieber gratis ins Konzert?
• Weitere Konzerttermine Martin Münch außerhalb des Neckar-Musikfestivals im Juni und Juli 2015

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und ein Wiedersehen bei unseren Konzerten im Frühling.

Mit besten musikalischen Grüßen

Martin Münch

Komponist und Pianist
Festivalleiter Neckar-Musikfestival
www.neckar-musikfestival.de
www.martin-muench.de

- - -

1.) Das Neckar-Musikfestival präsentiert einen neuen Online-Auftritt:

www.neckarmusikfestival.de

Zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit würden wir Sie freundlich bitten, uns ein paar Fragen zu beantworten.
Unter allen antwortenden Teilnehmern verlosen wir 10x2 Freikarten für unsere Festival-Konzerte, die an folgenden Orten eingelöst werden können:

• Dallau Schloss
• Edingen-Neckarhausen Schloss
• Gundelsheim Schloss Horneck
• Heidelberg Freie Musikschule
• Neckarwestheim Schloß Liebenstein
• Sinsheim Burg Steinsberg
• Stuttgart Humanistisches Zentrum
• Tübingen Pfleghofsaal der Universität

Unsere Fragen an Sie:

• Wie bewerten Sie die Übersichtlichkeit?
• Wie gefällt Ihnen Darstellung, Farbgebung und Gestaltung?
• Finden Sie alle Infos so schnell wie Sie es erwarten
• Empfinden Sie die Seite gegenüber der bisherigen www.neckar-musikfestival.de als Verbesserung?
• Haben Sie weitere Vorschläge oder Wünsche?

Bitte antworten Sie an:
nicolai.jahn@piano-international.de

Wir freuen uns auf Ihre geschätzte Antwort und Ihren freundlichen Beitrag.

- - -

2.) „Russische Trilogie"

Das inhaltliche Grundanliegen:

Gerade in der heutigen Zeit, in der zahlreiche gesellschaftlich maßgebende Akteure des Westens Russland häufig pauschalisierend dämonisieren, ist es für eine Grundmentalität der Friedenserhaltung besonders wichtig, diesen Tendenzen differenzierend entgegenzuwirken und die Leistungen dieser großen Kulturnation in zentralen Aspekten zu würdigen.

Neckar-Musikfestival 2015
„Russische Trilogie"
Skrjabin - Glasunow - Tschaikowsky
Künstlerische Leitung: Martin Münch

Werke der drei großen russischen Jubilare des Jahres 1915
• Alexander Skrjabin (100. Todestag),
• Alexander Glasunow (150. Geburtstag) und
• Peter Tschaikowsky (175. Geburtstag)
in neuen Interpretationen und neuem Klanggewand.


Die Termine im Juni und Juli:

Mi. 3. Juni 2015, Kulturschmiede Heilbronn-Neckargartach, 20 Uhr
Mozart-Münch-Tschaikowsky
Polonaisen, Walzer, Ballette und eigene Werke
Martin Münch, Klavier (E)

Do. 4. Juni 2015, Heidelberg Augustinum 19:30 Uhr
Der frühe Skrjabin
Sonaten Nr. 1-3, Etüden op. 8, Préludes aus op. 11, Fantasie op. 28
Martin Münch (Heidelberg), Klavier (A)

Fr. 5. Juni 2015, Schloß Horneck Gundelsheim, 19:30 Uhr
Klavierabend
Scarlatti, Mozart, Beethoven
Roberto Issoglio (Turin), Klavier (N)

So. 7. Juni 2015, Rechberghausen 11 Uhr
Aus der Alten und der Neuen Welt
Gershwin, Strauß, Tschaikowsky, Lehar, Zarah Leander, Marlene Dietrich, Comedian harmonists u.a.
Trio Con Brio Heidelberg (R) - Partnerkonzert

So. 7. Juni 2015, 19:30 Uhr
Russland-Deutschland-Frankreich
Debussy, Petite Suite, Ravel, Skrjabin 3. Sinfonie und Münch
Jérôme Bloch (Paris) und Martin Münch (Heidelberg), Klavier (W)

Di. 9. Juni 2015, Haus des Gastes Bad Dürrheim, 19 Uhr
Russische Trilogie
Skrjabin, Glasunow und Skrjabin
Martin Münch, Klavier (F) - Partnerkonzert

Mo./Di. 15./16. Juni 2015, Tübingen Universität, jeweils 19 Uhr
Sternensonate
Alle zehn Skrjabin-Sonaten sowie eigene Werke
Martin Münch, Klavier (S)

Di. 23. Juni 2015, Klinikum am Weissenhof, Festsaal, 20 Uhr
Liederabend
Bizet, Skrjabin, Rachmaninow, Strawinsky, Debussy, Münch
Sylvie Nicephor (Paris), Gesang -Vesna Vukotic, Klavier (F)

Mi. 24. Juni 2015, Schloss Dallau Elztal, 19:30 Uhr
Schwarze Messe
Skrjabin 3., 6. und 9. Sonate, Etüden und eigene Werke
Martin Münch, Klavier (S)

Fr. 26. Juni 2015, Schloß Liebenstein, Kapelle 20 Uhr
Classic meets Jazz
Bach, Sinatra, Tschaikowsky, Jobim, Glasunow, Skrjabin, Münch
Jens Hunstein, Saxophon - Martin Münch, Orgel (N)

So. 12. Juli 2015, Schlösschen Rohrbach, 17 Uhr
Skrjabin und Glasunow
Jahrhundertwende-Salon der Jahrhundertwende-Gesellschaft
Martin Münch, Klavier (E) - Partnerkonzert

Do. 23. Juli 2015, Heidelberg Augustinum 19:30 Uhr
Vom europäischen Norden nach Russland
NMF-Partnerkonzert mit dem Duo Appassionata
Isabel Steinbach, Violine und Pervez Mody, Klavier (A)

Eintritt mit PianoCard zu den Konzerten des Neckar-Musikfestivals frei,
zu Partnerkonzerten ermässigt.

Einzelheiten zum Konzept der „Russischen Trilogie":
http://martin-muench.blogspot.de/2014/10/das-neckar-musikfestival-2015-russische.html

Alle Konzerte des Neckar-Musikfestivals 2015:
www.neckar-musikfestival.de
und
www.neckarmusikfestival.de
(Änderungen vorbehalten)

- - -

3.) Ticket-Vorverkauf bei RESERVIX

Online-Vorverkauf
Bestellen Sie einfach, sicher und bequem
Karten auf www.neckar-musikfestival.de

Direct-Link:
http://www.reservix.de/off/login_check.php?id=c6ec16e8cf3cd5077514ebef590a1f763d4616b372ef8900411779bf6bedf213&vID=13106

Karten sind an den meisten Vorverkaufsstellen der Neckar-Region erhältlich.

- - -

4.) Wollen Sie nicht lieber gratis ins Konzert?

Für auffallend günstige 50 Euro Jahresbeitrag erhalten Sie als Mitglied FREIEN EINTRITT ins gesamte Neckar-Musikfestival. Ihr Partner genießt ermäßigten Eintritt. Bei den Partnerkonzerten erhalten Sie ermäßigten Eintritt.
Werden Sie JETZT Mitglied und profitieren gleich von den vielen Vorteilen!

Weitere Infos auf unserer Homepage www.neckarmusikfestival.de unter „Förderverein".
Das Beitrittsformular finden Sie dort ebenfalls.

Die Satzung der „Freunde des Neckar-Musikfestivals":
http://martin-muench.blogspot.de/2015/03/satzung-forderverein-neckar.html

- - -

5.) Weitere Konzerttermine Martin Münch außerhalb des Neckar-Musikfestivals

Do. 11.06.15 Bologna
Tutto Valzer
Ravel, Balakirew, Strauss, Chopin, Tschaikowsky
Martin Münch, Klavier

Fr. 19.06.15 Budapest
Russische Trilogie
Skrjabin, Glasunow, Tschaikowsky
Martin Münch, Klavier

Do. 25.06.15 Neckarbischofsheim
Iberischer Klangzauber
De Falla, Cassadó, Granados u.a.
Dorothea von Albrecht, Violoncello - Martin Münch, Klavier

Fr. 17.07.15 San Benedetto del Tronto
Musikalische Freigeister
Martin Münch, Klavier

Mi. 29.07.15 Alassio
Mozart-Skrjabin
Martin Münch, Klavier

Bei vielen der Konzerte im Ausland ist mit der PianoCard ebenfalls ermässigter oder freier Eintritt möglich,
bitte sprechen Sie uns an.

- - -

Neckar-Musikfestival
Eintrittspreise: Normalpreis Vorverkauf 12 Euro / erm. 8 Euro, Abendkasse 3 Euro Zuschlag.
Reduzierter Preis: Vorverkauf 7 Euro / erm. 5 Euro, Abendkasse 3 Euro Zuschlag.
Konzerte zum Sonderpreis: Abendkasse und VVK 6 Euro.
Rahmenprogramm und Partnerkonzerte eigene Preise.
Concertino Weinsberg Eintritt frei.
PianoCard (Abo für das Hauptprogramm für Mitglieder im NMF-Förderverein): 50 Euro
Infos: www.neckar-musikfestival.de und www.neckarmusikfestival.de
Änderungen vorbehalten


Wir danken unseren Partnern und Förderern 2015:


Stiftung Deutsche Pfandbriefbank

Gemeinde und Kulturstiftung Neckarwestheim

Kulturamt der Stadt Heidelberg
Kulturamt Bad Wimpfen
Stadt Gundelsheim

Klinikum am Weissenhof Weinsberg
Kulturetta Gundelsheim

Volksbank Kraichgau
Volksbank Heilbronn
Istituto Italiano di Cultura Stuttgart
Alexander Glasunow Stiftung München

Landesbank Baden-Württemberg
Regierungspräsidium Karlsruhe
Augustinum Heidelberg
Rudolf Jung - Siegelsbach

Raiffeisenbank Elztal
Peter van Bodegom - Heidelberg
Georg Seyfarth - Heidelberg
Manuela Janicki - Karlsruhe
Dietrich Haag - Heidelberg

Schlosshotel und -restaurant Liebenstein
VHS Edingen-Neckarhausen
Gemeinde Dallau
Kulturamt Bad Rappenau
Burg Steinsberg
Kulturamt und Musikschule Viernheim
Kulturschmiede Neckargartach Heilbronn
Humanistisches Zentrum Stuttgart
Freie Musikschule Heidelberg
Gemeinde Rechberghausen
Kur- und Bäder GmbH Bad Dürrheim
Jahrhundertwende-Gesellschaft Heidelberg
Musikwissenschaftliches Institut der Universität Tübingen

sowie allen weiteren Partnern
www.neckar-musikfestival.de
www.neckarmusikfestival.de

Das Team des Neckar-Musikfestivals 2015:
Martin Münch (VisdP),
Herta Neulist,
Walter Tydecks, Liane Opitz,
Marleen Splettstößer, Nicolai Jahn

Rahmenprogramm:
Heidelberg: Dorothea von Albrecht
Mannheim: Hans-Karsten Raecke
Sandhausen: Johannes Merkle

- - -

P.S. Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten moechten genügt eine kurze "Unsubscribe"-Nachricht.
Auch für eine Info bei eventuellem doppelten Erhalt sind wir dankbar.